Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

Medizin und Pflege

Unsere Kliniken und Fachabteilungen bieten ein vielfältiges Leistungsspektrum auf Expertenniveau. Unsere Pflege ist hochqualifiziert, fürsorglich und teamorientiert.

Mitarbeiter der Unfallchirurgie

Prof. Dr. med. Axel Jubel

Chefarzt

Berufliche Qualifikationen/Tätigkeiten

1983 - 1989
Studium der Humanmedizin an der Universität zu Köln

1989 - 1991
Chirurgische Ausbildung in der Abteilung für
Thorax- und Gefäßchirurgie, St. Barbara Krankenhaus Attendorn

1991 - 1994
Chirurgische Ausbildung in der Abteilung für
Allgemein- und Unfallchirurgie, St. Barbara Krankenhaus Attendorn

1993
Promotion: „Nachweis, Charakterisierung und partielle Reinigung eines fibroblastenstimulierenden Wachstumsfaktors in serumfreien Überständen der Hodgkinzellinie L-540“ mit dem Ergebnis summa cum laude

1994 - 1995
Chirurgisch-/ Unfallchirurgische Ausbildung in der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Ferdinand-Sauerbruch Klinikum Wuppertal, Klinikum der Universität Witten/Herdecke

1996 - 1996
Chirurgisch-/ Unfallchirurgische Ausbildung als Stabsarzt im Bundeswehrkrankenhaus Hamm, Abteilung für Allgemein- und Unfallchirurgie

1996
Anerkennung Facharzt für Chirurgie durch die Ärztekammer Nordrhein

1997
Berufsgenossenschaftliches Unfallkrankenhaus Hamburg, Abteilung für Unfallchirurgie
Unfallchirurgische Ausbildung als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der
Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Universität zu Köln

1999
Anerkennung Schwerpunkt Unfallchirurgie durch die Ärztekammer Nordrhein

2000
Unfallchirurgisch-/ Orthopädische Ausbildung als Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Universität zu Köln

2001
Ernennung zum Wissenschaftlichen Assistenten der Universität zu Köln

2003
Bestellung zum Stellvertreter des Direktors der Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie der Universität zu Köln
Anerkennung Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie durch die Ärztekammer Nordrhein

2004
Erfolgreicher Abschluss der Prüfung des Deutschen nationalen ATLS-Programms (Advanced Trauma Life Support)

2006
Erfolgreiche Teilnahme am Fernlehrgang BWL im Krankenhaus, Klinikum Nürnberg

2005
Venia legendi für die Fächer Unfallchirurgie und Chirurgie
Habilitationsschrift: „Die Knorpelregeneration nach autologer de novo Knorpeltransplantation”

2006
Weiterbildungsbefugnis für Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie
Anerkennung als neuer Facharzt für Orthopädie Unfallchirurgie durch die Ärztekammer Nordrhein
Anerkennung Neue Zusatzweiterbildung Spezielle Unfallchirurgie durch die Ärztekammer Nordrhein

seit 2007
Chefarzt der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Eduardus-Krankenhaus Köln

2008
Lehrauftrag der Fachhochschule Rhein-Bonn-Sieg, Kampus Hennef, Fachbereich Sozialversicherung, Anatomie und Verletzungsarten

2009
Nebenberufliche Professur an der Hochschule Bonn-Rhein Sieg, Fachbereich Sozialversicherung, Anatomie und Verletzungsarten

Schwerpunkte:

Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie, D-Arzt

Michael Barner

Leitender Oberarzt

Dr. med. Patrice Ansorge

Oberarzt

Dr. Michael Kemmerling

Oberarzt

Sekretariat Unfallchirurgie

Maria Benz

Termine nach Vereinbarung

Telefax:
0221/8274-2341

Kontakt aufnehmen

BG-Sekretariat

Arbeitsunfälle (D-Arzt und VA-Verfahren)
Kornelia Molloy
Katja Wiesener
Termine nach Vereinbarung

Telefax:
0221/8274-2342

Kontakt aufnehmen