Klinik für Innere Medizin

Zentrum für Schlafmedizin und Beatmung

Die Klinik für Innere Medizin behandelt ein breites Spektrum innerer Erkrankungen: neben dem gastroenterologischen Schwerpunkt kümmert sich das Team  um Herz-Kreislauf- und Lungenerkrankungen, Störungen der Leber- und Nierenfunktion, Diabetes mellitus und Krebserkrankungen. Seit Neuestem stellt das Zentrum für Schlafmedizin und Beatmung einen besonderen Schwerpunkt der Klinik dar.

Zum Leistungsspektrum gehören Untersuchungen wie Magen-, Darm- oder Lungenspiegelungen sowie spezielle Ultraschalluntersuchungen und endoskopische Verfahren zur Darstellung von Bauchspeicheldrüse, Gallenwege und -blase. Im Bereich der Lungenheilkunde wird das Augenmerk auf die endoskopische Lungen- und Bronchialheilkunde inklusive der Sichtung des Rippenfellbereiches (Thorakoskopie) gelegt.
Der Dünndarm kann per Ballonenteroskopie untersuchen werden. In allen Bereichen werden auch Eingriffe über das Endoskop durchgeführt: von der Entfernung von Darmpolypen oder Gallensteinen über die Verödung von Blutungen im Verdauungstrakt bis hin zum Einsatz von Stents. Alle Untersuchungen und Eingriffe werden ambulant wie stationär besonders schonend im Dämmerschlaf durchgeführt. Seit Neuestem wird bei den Dickdarmspiegelungen CO2-Gas statt normaler Raumluft in den Darm eingebracht. Dies reduziert nach der Untersuchung in hohem Maße Beschwerden wie Blähungen und Übelkeit.

Ein weiterer Schwerpunkt der Klinik für Innere Medizin ist die Kardiologie. Hier erfolgt die Diagnostik mittels aller verfügbaren Techniken, beispielsweise EKG, Echokardiographie oder Herzkatheteruntersuchung. Die Katheteruntersuchungen erfolgen in Zusammenarbeit mit einem Kölner Krankenhaus der Maximalversorgung. Zudem stehen den Patienten der Abteilung Innere Medizin eine Schrittmacherambulanz sowie Gefäßdiagnostik zur Verfügung.

Auch die Diagnose von Krebserkrankungen gehört zu den Leistungen der Klinik. Im Mittelpunkt steht hier die Stadienbestimmung, beispielsweise durch Computer- (CT) und Magnetresonanztomographie (MRT). Eine Besonderheit stellen Ultraschalluntersuchungen dar, die sowohl von außen als auch endoskopisch durchgeführt werden können. So können wir gezielt Proben aus Tumoren und Lymphknoten entnehmen, während der Patient schläft. A propos schlafen – in unserem neuen angegliederten Zentrum für Schlafmedizin und Beatmung können alle Arten der nächtlichen Atemregulationsstörungen und Schlafprobleme behandelt werden. Hier werden modernste Atemunterstützungs- und Beatmungssysteme angewandt.


Schwerpunkte

  • Gastroenterologie
  • Zentrum für Schlafmedizin und Beatmung
  • Lungenfunktionstest/Bronchiologie
  • Intensivmedizin/Beatmungstherapie
  • Kardiologie
  • Schlaganfallbehandlung
  • Gefäßdiagnostik
  • Diagnose von Erkrankungen des Blutes
  • Vorsorge Darmspiegelung
  • Tumordiagnostik


Wir arbeiten mit drei Selbsthilfegruppen zusammen und führen regelmäßige Gruppentreffen durch.

Selbsthilfe Schlafapnoe Rheinland SAR:
Wilhelm Außem
0221/4003-141
dienstags 11:00–13:30 Uhr
sar(at)gmx-topmail.de

Selbsthilfegruppe atemlos Köln
leben mit COPD
Michael Stolzenburg
0221/35 62 206
selbsthilfe-atemlos(at)email.de
www.selbsthilfe-atemlos.de

Sarkoidose Netzwerk e.V.:
Wolfgang Weiss
02292/82 98 60
koeln(at)sarkoidose-netzwerk.de
www.sarkoidose-netzwerk.de

Chefärzte

Chefarzt Dr. med. Klaus Brombach

Dr. med. Klaus Brombach

Dr. med. Ulrich Giebisch

Dr. med. Ulrich Giebisch

Sekretariat
Christina Schnock
Tel.: 0221/8274 -2295
Fax: 0221/8274 -2294
Mail: innere-medizin(at)eduardus.de
Haus A, EG, Zimmer 80

Sprechstunden
Termine nach Vereinbarung.